Transport für verletzte Menschen in der Ukraine

Mario Sahlmann, Ludmilla Wlassuk, Kathrin Böhnstedt, Ina Klietz, Ulrich Scholle und Wilfried Boskugel (von links) verladen Verbandskästen, die der Verein „Notruf Ukraine - Polizisten helfen“ nach einen Aufruf gespendet bekommen hat. Das Gros trugen die Mitarbeiter der Debeka-Versicherung zusammen. Bestimmt ist das Verbandsmaterial für das Medizinische Zentrum Westukraine in Lwiw. Auf dem Transporter mit Anhänger finden noch je fünf Paletten OP-Produkte und Verbandsstoffe im Wert von 4284 Euro Platz, welche die Paul Hartmann AG Stuttgart gespendet hat. Die Ukrainisch-griechisch-katholische Kirchengemeinde Stuttgart, hatte die Aktion nach einem Hilferuf aus der Ukraine initiiert und im Halberstädter Verein einen Partner gefunden, der den Transport übernimmt. „Man baut auf unsere jahrelangen Erfahrungen“, so Vereinsvorsitzender Ulrich Scholle, „es gibt bereits Signale aus dem Stuttgarter Raum, die nicht nur auf eine weitere Zusammenarbeit mit uns, sondern auch auf Mitgliedschaften hindeuten. Das könnte bedeuten, dass wir dort so etwas wie eine Außenstelle eröffnen.“ Frank Heier (hinten), verlädt anschließend gemeinsam mit Gerald Wlassuk die Hilfsgüter in Baden-Württemberg und schafft sie mit ihm umgehend zum Bestimmungort, wo sie dringend benötigt werden, um Verletzten aus der Ostukraine zu helfen. Der Verein plant den nächsten großen Hilfstransport in die Ukraine für Mitte Mai 2015.

Foto: Gerald Eggert

Frühjahrstransport 2015

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

Dank der uns nun vorliegenden Zollbefreiung können wir den Termin für unseren Frühjahrstransport bekanntgeben.

Ziel : SAMBIR

Damit Ihr Euren Urlaub schon einmal planen könnt, hier

die Daten:

 

Abfahrt : 07.05.2015 Lager Taubenstraße

Ankunft : 17.05.2015     

Altkleidersammlung

 

Aus gegebenem Anlass, möchte unser Verein auf die Aktivitäten zu „Altkleidersammlungen“ zum Teil auch über Altkleidercontainer durch unser Mitglied Ina Klietz informieren.

So wird durch unseren Verein hier mitgetragen, dass in der Öffentlichkeit im Rahmen der der geltenden Bestimmungen, ( Abfallverordnung des Landes ) Altkleidersammlungen durch Ina Klietz durchgeführt werden.

Es ist hier vereinbart, dass die Masse dieser Sammlungen einer humanitären Bestimmung,            ( Lager Taubenstraße, Halberstadt ) übergeben werden.

Überbestände und unbrauchbare Bekleidung, werden einem kommerziellen Zweck durch die Firma Klietz zugeführt.

Prozentual wird der Erlös hieraus zur finanziellen Absicherung von Hilfstransporten durch unseren Verein gutgeschrieben.

Der Vorstand

 

 

Liebe Freunde!

Nach über 10 erfolgreichen Jahren im Verein, haben wir uns entschlossen einen neuen Internetauftritt zu gestalten.
Die Zeit war reif… 😉

Wir möchten Mitgliedern, Freunden und Förderern künftig eine Platform zum Informationsaustausch und zum Dialog bieten und wollen an dieser Stelle anregen, uns Eure Ideen und Meinungen zukommen zu lassen. Macht mit und werdet Teil einer aktiven Gemeinschaft!

Anregungen bitte per E-Mail an Mario oder hier direkt im Antwortformular.