Weihnachtsmarkt in Osterwieck

Der alljährlich stattfindende Weihnachtsmarkt in Osterwieck ist schon zu einem festen Bestandteil unseres Vereinslebens geworden. Für uns ist dies unser Jahresabschluss. Unser Normen hat diesmal das Zepter in die Hand genommen und unseren Stand von A-Z organisiert. Gulaschkanone,Pilzpfanne, Grillwürstchen sollten die kulinarische Strecke ausfüllen. Unser Getränkewagen ,bestückt mit Glühwein, Bier, Wodka und alkoholfreien Getränken, runden die „Durststrecke“ ab. Unser Flohmarkt wurde durch unser Verkaufstalent Bärbel begleitet. Zahlreiche Besucher fanden den Weg trotz schlechten Wetters zu uns. Es kamen wieder sehr schöne Gespräche mit den Besuchern zustande. Unsere Vereinsarbeit wurde sehr hoch eingeschätzt. Viele Besucher erfreuten sich beim Verzehr der Pilzpfanne ,wie jedes Jahr, uneingeschränkt von Peter bewirtschaftet,größter Beliebtheit. Bastian war wieder ein Garant an der Gulaschkanone, er hatte Grünkohl, Kartoffeln und Kassler im Angebot. Die Würstchen wurden liebevoll von Reiner gedreht.Unsere Heike übernahm das Finanzielle. Mit Andrea und ihrer Tochter war auch der Getränkewagen in besten Händen. Wir waren also sehr gut aufgestellt. Alle Vereine des Ortes hatten ihre Stände aufgebaut und hofften auf viele Besucher. Auf der Bühne wurde durch die Schüler ein buntes Rahmenprogramm präsentiert.Höhepunkt war der Auftritt des richtigen Weihnachtsmanns. Unser Stand konnte sich über Besucherzahlen nicht beklagen und so nahmen wir den ein und anderen Taler für unsere Vereinskasse ein. Auch am Sonntag wurde unser Stand mit Mitgliederinnen und Mitgliedern besetzt. Teilweise waren diese Helfer schon am Freitag in der Wärmestube aktiv. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Vereinsmitgliederinnen und Vereinsmitgliedern, freiwilligen Helferinnen und Helfern , Freunden und Sponsoren bedanken.Eure Arbeit kann man nicht genug würdigen.Wir wünschen Euch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Peter in seinem Element


Basti mit Verstärkung
Getränkewagenteam
Verkaufstalent Bärbel
Organisationsblick von Normen

Kochen in der Wärmestube

Weihnachtsessen in der Wärmestube

Am Freitag den 13.12. waren wir in der Wärmestube in Halberstadt, um unseren Bürgern ein leckeres Mittagessen auf den Tisch zu zaubern. Die Vorbereitungen begannen schon um 8.00 Uhr. Unsere „vereinseigenen Köche“ nahmen die Küche der Wärmestube in Beschlag, um pünktlich gegen 12.00 Uhr unser berühmt berüchtigten Grünkohl, Kassler und Kartoffeln zu servieren. Mit viel Akrebie und Liebe wurden die Zutaten für das Essen vorbereitet. Schon nach kurzer Zeit duftete es schon sehr köstlich. Die Aufgaben wurden unter den Köchen hervorragend aufgeteilt. Der “ Hilfskoch Oppi“ war für den Grünkohl, Normen war für die Kartoffeln und den Kassler zuständig und Maik hatte die beste Aufgabe – er kontrollierte und schmeckte ab. Die Tische in der Wärmestube wurden schon durch die Mitarbeiterinnen und der Chefin Maria Oppermann liebevoll vorbereitet. Um 11 Uhr konnten wir schon die ersten Gäste begrüßen. Der Kinderchor aus der Kita „Ententeich“ hatten ein kleines Weihnachtsprogramm vorbereitet. Sie sangen zur Freude der Gäste bekannte Weihnachtslieder und trugen Gedichte vor. Die Kinder haben wir spontan zum Essen mit eingeladen . Sie suchten sich jeder einen Platz untervden Gästen. Nach einer kurzen Begrüßensrede wurde im Akkord das Essen gereicht. Begonnen wurde mit einer leckeren Suppe. Dannach wurde der Hauptgang gereicht. 80 Portionen erreichten in kurzer Zeit dankbare Abnehmer. Während des Essens konnten wir den Bürgermeister begrüßen, welcher der Einladung durch den Verein “ Notruf Ukraine“ gefolgt ist. Nach einer kurzen Begrüßensrede und dem Versprechen der Wärmestube zu helfen, nahm er auch dankend das Essen entgegen. Es wurde auch nach Nachschlag gefragt. Demzufolge hat es allen sehr gut geschmeckt. Für uns war es ein gelungener Nachmittag. Viele Gäste bedankten sich persönlich bei uns. Allen Beteiligten danken wir ganz herzlich. Helga und Wilfried Boskugel, Bärbel Scholle, Maik Schärfe, Normen Scholle, Holger Oppermann und Mario Sahlmann waren an diesem Tag für eine gute Sache unterwegs. Bedanken möchte ich mich persönlich für die sehr schönen Fotos von Gerald Eggert.

Team „Notruf-Ukraine „
„Hilfskoch“ Oppi

Kinderchor aus der Kita „Ententeich“
Begrüßungsrede OB Andreas Henke
Gemeinsame Essenseinnahme

Tag des Ehrenamtes

“ Am 5.12. findet der Internationale Tag des Ehrenamtes statt. Ziel ist die Anerkennung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements. Erstmals wurde dieser Tag 1986 in Deutschland begangen. An diesem Tag werden an besonders engagierte Personen der Verdienstorden der Bundesrepublik vergeben. Das Ehrenamt ist von großer Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und für das Funktionieren des Gemeinwesens. „

soviel zur offiziellen Definition…….


Wir möchten hiermit allen Mitgliederinnen und Mitgliedern für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein danken. Eure Arbeit bereitet vielen Menschen Freude und Zufriedenheit und verbessert ihre Lebensumstände. Wenn jemand ausgezeichnet werden müßte, dann wären WIR es. Wir klopfen uns heute mit einem guten Gewissen auf die Schulter und freuen uns auf die nächsten Aufgaben.

Der Vorstand

Liebe Freunde!

Nach über 10 erfolgreichen Jahren im Verein, haben wir uns entschlossen einen neuen Internetauftritt zu gestalten.
Die Zeit war reif… 😉

Wir möchten Mitgliedern, Freunden und Förderern künftig eine Platform zum Informationsaustausch und zum Dialog bieten und wollen an dieser Stelle anregen, uns Eure Ideen und Meinungen zukommen zu lassen. Macht mit und werdet Teil einer aktiven Gemeinschaft!

Anregungen bitte per E-Mail an Mario oder hier direkt im Antwortformular.