2.Run Krankenhaus Wernigerode und Beladung 40 t für die Ukraine

bereitgestellte Betten

Am 26.09.15 war es wieder soweit.Wie schon vorher bekanntgegeben,stand die nächste Abholung der Betten aus dem Klinikum Wernigerode auf dem Plan.Innerlich hofften wir auf hervorragende Vorarbeit,wie beim letzten Mal.Pünktlich 10 Uhr standen 2 LKW von Lutz Ullwer,samt Fahrer,auf dem Hof des Krankenhauses.Wie beim 1.mal standen die Betten wieder vorbereitet von den Technikern auf dem Hof zur Verladung bereit.Sehr schnell waren die Betten auf den LKW´s verstaut und schon ging es Richtung Lager in die Taubenstraße in Halberstadt.

lustige Beladung

glückliche Helfer

Dort angekommen,wartete schon der große LKW von Olga Tape auf die Verladung von Hilfsgütern in die Ukraine.Olga organisierte den bereits 3.Transport in Richtung Cherson.Dort wird das Krankenhaus,eine Behinderteneinrichtung und die Schule mit Hilfsgütern versorgt.Die Beladung ging,dank der Hilfe vieler fleißiger Helfer,sehr schnell vonstatten.Pflegebetten,1Ultraschallgerät,3 Gyn-Stühle,Verbrauchsmaterialien fürs Krankenhaus,Wintersachen für Jung und Alt fanden reichlich Platz auf der Ladefläche.Der LKW wurde bis unter die Plane mit Hilfsgütern bestückt.

Olga und Uli,gelebte Freundschaft

Innerhalb von 2 Stunden wurden laut Waage 10 t Hilfsgüter verladen.Ständig ging unsere Krananlage,befüllt mit sämtlichen Artikeln,hoch und runter.Unsere Lagerkräfte bestaunten die reibungslose Verladung aus luftiger Höhe sehr kritisch.

kritische Blicke unserer Lagerfachleute

Um 13,20 Uhr verließ der vollgepackte LKW den Hof vom Lager und mußte noch auf die Waage.Olga bedankte sich sehr herzlich von allen Helfern und versprach uns ein baldiges Wiedersehen.

jeder freie Platz wurde genutzt

Geschafft und dennoch sehr stolz,verabschiedeten sich auch unsere fleißigen Helfer.Alle konnten stolz auf die geleistete Arbeit sein.Ein gutes Gefühl,Menschen in Not zu helfen.

Hand in Hand

Hilfe in ein Land zu bringen,wo Hilfe,in welcher Form auch immer,gebraucht wird,macht uns alle sehr stolz.Olga versprach uns bei ihrer Abreise,wieder Fotos von der Übergabe der Hilfsgüter zu machen.

medizinisches Material

kurze Beratung

ganz herzlich bedankt sich

der Vorstand

bei allen fleißigen Helfern

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.